100 Jahre BOMAFA - Tradition und Innovation

04.12.2018

Theorie und Wissenschaft in der Unternehmenspraxis: Geschäftsprozessmanagement optimiert

II. TEIL
An Innovationen muss man kontinuierlich arbeiten und die Tradition dabei nicht aus den Augen lassen. Dass Innovationen und Wettbewerbsfähigkeit eng mit der Digitalisierung verbunden sind, das ist ebenfalls eine nahezu logische Konsequenz.
Deshalb haben wir in diesem Jahr die Gelegenheit ergriffen und mit dem Digitalisierungsprojekt des Geschäftsprozessmanagements die Prozesse nicht nur erneut und grafisch aufzunehmen, sondern auch an einigen Stellen zu optimieren. Und wir arbeiten weiter daran und freuen uns entsprechend, dass wir hier die Unterstützung von unserem ehemaligen Werkstudenten Herrn Strogalski erhalten. Sie erinnern sich? Wir berichteten im August über ihn und seine Arbeit bei uns. Mittlerweile ist Herr Strogalski übernommen worden und unterstützt uns in Sachen Digitalisierung & Co. also weiterhin mit Sachverstand und eben dem frischen Wind.

Geschäftsprozessmanagement: Konzepte stehen, das Werkzeug ist ausgewählt und im Einsatz
Das Team um Herrn Strogalski hatte ein Anforderungsprofil als Matrix mit fünf zentralen Kategorien erstellt, in denen sich die vorausgewählten GPM-Systeme bewähren mussten.
Das Rennen hat nun der sogenannte Bizagi Modeler gemacht. Das Freeware-Tool konnte uns in fast allen Kategorien überzeugen. Unter anderem schnitt das Werkzeug besonders gut bei der Veröffentlichung innerhalb des Unternehmens ab. Also dabei, wie die Mitarbeiter auf die Prozessinformation zugreifen können. Auch die Simulationsfunktion, zur Abschätzung von Prozesszeiten und –kosten hatte uns überzeugt. Was noch? Bei der Funktionalität und der Benutzerfreundlichkeit des Portals gewinnt das System sogar gegen einige der kostenpflichtigen Alternativen. Die relevanten Informationen wie Prozesse, Qualitätsmanagement-Handbuch, Verfahrensanweisungen, Arbeitsanweisungen und Formblätter sind an einem Ort verfügbar, genau was wir brauchten.

Überzeugendes Prozess- und Dokumentationsportal
Warum hat uns der Bizagi Modeler überzeugt und was erledigen wir nun mit diesem Digitalisierungswerkzeug?
Wir haben entsprechend ein modernes, interaktives Prozess- und Dokumentationsportal entwickelt, über das alle wichtigen Prozessinformationen zusammen mit der gesamten Qualitätsmanagement-Dokumentation erreichbar sind.
Aktuell ist das Portal auf dem unternehmenseigenen Server installiert und somit für alle Mitarbeiter zu erreichen. Geplant ist die Integration des GPM in unser internes Wiki, das wir derzeit aufbauen. Damit wird das GPM Teil der Wissensdatenbank.
Weiter konnten wir bereits mehrere Optimierungen in Bezug auf die Auftragsabwicklung von Montageeinsätzen umsetzen, sodass unser Ziel, interne Bearbeitungszeiten zu reduzieren erreicht wurde. Einige weitere Optimierungen stehen noch aus.
Sind Sie weiter mit dabei? Wir freuen uns, wenn Sie uns weiter begleiten bei unserem „Countdown“ durch unser BOMAFA-Jubiläumsjahr. Es gibt noch so viel zu erzählen, von den Menschen und der Technik bei uns.
Wir sehen uns!

Die Bilder zeigen unsere Portalansicht (li.) und der Bizagi Modeler im Vergleich (re.).

1 Screenshot Bizagi Portal   2 Screenshot Bizagi im Vergleich